HOME ÜBER TAI CHI QIGONG Taichi griffel Karate Push-hands Atmen MEDITATION Kurse Galerie Datenschutz Impressum
© M.Zakaria 2014

Fit und entspannt durch Tai Chi und Qi Gong

Johannes M Zakaria
Die Traditionelle Lange Form (Langform) - "Authentisches Tai Chi" (Yang-Stil) Der Begriff der Form entspricht dem der japanischen "Kata". Damit ist der Gesamtablauf der Sequenz gemeint.  Tai Chi hat dadurch immer eine physische, körperliche Komponente: Die "Form" ist ein traditionell festgelegter Ablauf von einzelnen Stellungen, die fließend ineinander übergehen. Dabei kommt es zu einer gesteigerten Selbstwahrnehmung (Propriozeption). Geschichte In China existiert eine sehr lange Chronik von Bewegungssystemen, die mit Gesundheit, Philosophie, Kampfkunst, Meditation, Taoismus, Mystik und Spiritualität verbunden sind. All dies hat zu den Umständen beigetragen, unter denen Tai Chi entstanden ist. Siehe Geschichte/ Historie, Herkunft, Tai Chi (Quelle Taiji), Chang San Feng (Zhang Sanfeng)Authentisches Tai Chi: Traditioneller Yang-Stil von Meister Yang Zhenduo. Der weltweit bekannteste Tai-Chi-Stil ist der Yang-Stil. Von diesem gibt es wiederum verschiedene Richtungen. Zu erwähnen ist hier die Yang-Familien-Form von Meister Yang Zhenduo, der weltweit Yang Chengfu Center einrichtet, um Standards zu verbreiten. Standards für den Yang-Stil hatte sein Vater Yang Chengfu bereits um 1930 festgelegt. Info Meister Yang Chengfu Yang Chengfu Klassisches Tai Chi Historie des Yang-Tai-Chi Die Yang-Familie, so sagte Meister Yang Zhenduo einmal, hat über Meister Yang Luchan das ursprüngliche klassische Tai Chi des Wudang bewahrt (Mehr zu Yang Luchan, dem Gründer des Yang-Tai-Chi: Yang Luchan. Und in der Tag sprechen viele gründliche moderne Forschungen für diese Ansicht. Demzufolge speist sich der Chen- Stil und das Tai Chi der Chen-Familie aus anderen Quellen. Erschwert wird eine genaue Untersuchung durch die vielen Legenden, Mythen und im Laufe der Geschichte entstandenen Stilrichtungen, Abänderungen und Varianten. Wie man sagt, soll während der Song Dynastie (960-1279) der Wudang- Mönch Chang Sanfeng das klassische Tai Chi geschaffen haben. Tai Chi betont Nei Dan (inneres Elixir), während Shaolin Wai Dan (äußeres Elixir) betont. Dieser Mönch lebte vermutlich zwischen 1391 und 1459. Chang San Feng betont  den Bezug zu Yin und Yang und die Festlegung auf die taoistische "innere Schule" der Kampfkunst und grenzt das "Schattenboxen" von den indischen Stilrichtungen ab. Wichtige klassische Tai-Chi-Schriften werden Wang Zong Yue, einem Strategen der Ming Dynastie zugeschrieben. Typisch für solche Texte ist Gedankengut aus Neu- Konfuzianismus, Buddhismus, Taoismus, Religion und Innerer Alchemie (s. die Diskussion in der Fachwelt zu "Authentisches Tai Chi"). Klassisches Tai Chi/ Inneres Tai Chi und Kampfkunst Dr. Stephan Langhoff erläutert die Prinzipien Innerer Kampfkunst, das "Klassische Tai Chi" und den irreführenden Begriff "Inneres Tai Chi", den einige Szene-Vertreter gern benutzen, um sich abzugrenzen. Authentisches Tai Chi, Gesundheit, Vitalität und Langlebigkeit Die positiven gesundheitlichen Auswirkungen des Tai Chi sind ein gangbarer Weg zu mehr Gesundheit, Ruhe und Wohlbefinden. Tai Chi ist eine sanfte ganzheitliche Gesundheitsübungen für praktisch alle Menschen unabhängig vom Alter und Gesundheitszustand. Tai Chi ist im Ursprungsland China Volkssport Nr. 1. Durch die tiefgehende Bauchatmung kommt es zu einer vollkommenen Entspannung und das Zwerchfell wird beweglicher. Bilder zu TaiChi nach oben
TAI CHI